St.-Johannes-Schützenbruderschaft
Atteln 1710


300 Jahre
St.-Johannes-Schützenbruderschaft Atteln

 

Hofstaat 2016
Königspaar Michael Kemper und Christina Koch

 

FOTOS!

Samstag - Sonntag - Montag

 

 

 

 

Die St.-Johannes-Schützenbruderschaft Atteln e.V. 1710 ist nachweislich der älteste Ortsverein.
Das wirkliche Stiftungsjahr der Attelner Bruderschaft ist von einem großen Fragezeichen umgeben.
Es ist jedoch davon auszugehen, das bereits im 16. Jahrhundert oder früher in Atteln, dem Hauptort im mittleren Altenautalbereich, eine Schützenvereinigung bestand.
Das kann aus einem Visitationsprotokoll des Vizepropstes von Vittinghoff-Schell aus dem Jahre 1673 gefolgert werden.

Dieser hatte damals die St. Johannes-Bruderschaft aufgehoben und eine Sakramentsbruderschaft eingesetzt.
Anlaß hierzu waren ausgeartete Feste der Johannesbruderschaft an Sonntagen mit Trinkgelagen und Tanz.
Die Wiedergründung der St. Johannes-Bruderschaft erfolgte am 4. Februar 1710 als zunächst rein kirchliche Bruderschaft.
Bei der Gründung hatte die Bruderschaft 48 Mitglieder, im Jahre 1811 hatte die Bruderschaft 88 Mitglieder und Unterstand dem Kommando von Oberst Friedrich Wilhelm Drolshagen, der zugleich das Amt des Friedensrichters im sogenannten Canton Atteln bekleidete.

1832 wurden durch die Initiative des neuen Pfarrers Franz Wilhelm Koch dem Bruderschaftswesen neue Impulse gegeben.
Die Zahl der Brüder hatte sich durch Austritte, Sterbefälle etc. auf 30 Mitglieder reduziert.
Pastor Koch veranlaßte, daß einige Statuten ergänzt bzw. neue hinzugefügt wurden.
Im Jahre 1910 wurde eine 200-Jahrfeier begangen. In den Kriegsjahren 1914 - 1918 ruhte das Vereinsleben.

 


Die Feste der Bruderschaft verbunden mit dem Scheibenschießen fanden bis vor dem 2. Weltkrieg bei der Kleinen Mühle statt.
Nach dem 2. Weltkrieg fand im Jahre 1949 erstmals wieder ein Bruderschaftsfest statt.


Fest am Kriegerzelt

Seit 1953 bestanden ein Heimatschutzverein
und die St. Johannes-Bruderschaft nebeneinander.



- 14.Juli 1953 -

Im Jahre 1977 erfolgte die Fusion zur heutigen St. Johannes-Schützenbruderschaft e.V., welche nun die lange Tradition der St. Johannes-Bruderschaft fortführt. 1980 konnte die überwiegend in Eigenleistung errichtete vereinseigene Schützenhalle (Altenauhalle) eingeweiht werden. Im Jahre 1985 wurde das 275-jährige Bestehen zusammen mit den Vereinen und Musikkapellen aus den Nachbarorten im Rahmen eines Jubiläumsschützenfestes begangen. Die Gründung der Jungschützenabteilung erfolgte im Jahre 1984. Die Gruppe pflegt u.a. das sportliche Schießen nach den Regeln des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Ein Schießstand wurde dazu in der Schützenhalle errichtet. Die Hauptaufgaben des Vereins sollen auch in Zukunft darin bestehen, die Liebe zur Heimat, die überlieferten Sitten und Gebräuche und das Bekenntnis zum Glauben zu schützen und zu bewahren.
(Text: Ralf Möhring)

 

 

Das Wappen:

Das Wappen zeigt einen durch das Paderborner Kreuz geteilten Schild.
Die Zeichen belegen die Abhängigkeiten des Dorfes im Mittelalter:

- Das Paderborner Hochstiftskreuz
- Die fünfblättrige Rose der Ritter von Brenken
- Die Streitkolben der Ritter von Kalenberg
- Das Rautengitter einer Welfsfamilie in Henglarn
- Die Raute der Herren von Etteln

 

 

Der Vorstand:

  Geschäftsführender Vorstand
Brudermeister – Manfred Kutsche
stellv. Brudermeister – Karl-Josef Hustadt
Oberst - Dietmar Simon
Hauptmann – Hermann Wieners
Schriftführer –Michael Gröne
Kassierer – Antonius Tegethoff
Schießoffizier – Ulrich Müller

Erweiterter Vorstand
stellv. Schriftführer – Ralf Möhring
stellv. Kassierer – Heinrich Peters
Oberleutnant – Michael Schopohl
Leutnant - Franz Dahl
Kompaniefeldwebel – Raphael Werner
Verbindungsoffizier – Michael Rosenkranz
Schießoffizier sportliches Schießen – Harald Cueilette
Adjudant – Michael Busch
Adjudant – Thomas Voss

 

 

Fahnenabordnungen:

Schützenbruderschafts-Fahne
Fähnrich - Heinrich Wigge
Fahnenoffizier – Stefan Volbert
Fahnenoffizier – Manfred Meier
Johannesbruderschafts-Fahne
Fähnrich – Heiner Voss
Fahnenoffizier – Stefan Busch
Fahnenoffizier – Matthias Werner

Kriegervereins-Fahne
Fähnrich - Benedikt Wieners
Fahnenoffizier – Vytautas Ponelis
Fahnenoffizier – Franz-Heiner Möhring

 


  Ergänzt wird der Vorstand durch:
Präses – Johannes Wiechers
Jungschützenmeister – Dennis Walter
1.Vorsitzende Spielmannszug – Andrea Wierzchula
Kassenprüfer – Meinolf Kolsch
Kassenprüfer – Detlef Wierzchula
 

Vorstandswahlen Januar 2014

 

 

Die Altenauhalle:

Altenauhalle


Die von der St.-Johannes-Schützenbruderschaft in Eigenleistung erstellte Schützenhalle wurde 1980 eingeweiht.
Sie wird von allen Vereinen und für größere private Anlässe genutzt.

Im Sommer verbringen Kinder aus verschiedenen Orten ihre Ferienfreizeit in der Halle.
Die verkehrsruhige Lage zwischen Altenau und Hainberg mit dem
angrenzenden Sportplatz und dem Naturbad ist für Jugendgruppen ideal.

 

 

Die Königskette:

Die silberne Königskette
besteht aus der Königskette des Heimatschutzvereins von 1953 und den anhängenden Plaketten der Königspaare, dem Silberkreuz der
St.-Johannes-Bruderschaft von 1844 und dem Herz mit der Huldigungsmedaille gestiftet vom
König von Preußen Friedrich Wilhem IV
im Jahre 1845

 

Das Silberkreuz der Bruderschaft
wurde von
Herrn Pastor Franz-Wilhelm Koch
im Jahre 1844 gestifftet.


Im kreisförmigen Mittelteil des geschweiften Kreuzes ist auf der Vorderseite die Taufe Jesu im Jordan durch den hl. Johannes den Täufer dargestellt. Über dem Taufbild befindet sich die Inschrift: "Dies ist mein lieber Sohn, den sollt ihr hören. Siehe das ist Gottes Sohn, welcher der Welt Sünde trägt. Joh. I 29"
Unter dem Taufrelief: "Also gebühret es ihm, alle Gerechtigkeit zu erfüllen.Matt. III. 15"
Umlaufend ist das Bibelwort eingetragen:
"Tauffet im Nahmen des Vaters, und des Sohnes, und des Hl. Geistes. Matth.XXVIII. 19."
Auf der Rückseite befindet sich eine Gravur, die den Stifter nennt:
"Herr Past. Koch. A-D 1844"


 

 

 

Das siberne Herz mit goldener
Huldigungsmedaille und umlaufender Gravurinschrift:
 

"Für die S. Johannesbruderschaft in Atteln. 1845"

"Geschenkt v. Sr.Maje.
d. König Fried. Wilh. IV"

 

Heimatschutz-Verein
ATTELN 1953


 

- 2010 -

 

Könige der St.-Johannes-Bruderschaft

1929 Josef Rohm (Bumesters)
1932 Franz Möhring (Teipeln)
1933 Johannes Busch (Peiters)

1948 Anton Renneke (Schneiders)
1949 Anton Müting (Reginen)
1950 Josef Siedenbühl (Huks)
1951 Johannes Kahmen (Meggers)
1952 Franz Wigge (Hustern)
1953 Josef Renneke (Wantüns)
1954 Franz Lüken
1955 Aloys Kahmen
1956 Herbert Wenner
1957 Josef Pietsch
1958 Dominikus Simon (Niggewegs)
1959 Johannes Wieners sen.
1960 Arnold Kurte
1961 Heinz Henkst
1962 Paul Rohm (Bumesters)
1963 Willi Henkst
1964 Dominikus Simon (Knochen)
1965 Fr.-Josef Rüsing (ausgefallen wegen Hochwasser)
1966 Heinz-Josef Freitag
1967 Heinz Krois (Sens)
1968 Norbert Rosenkranz
1969 Franz Wieners
1970 Josef Drake (Ruhen)
1971 Johannes Sarrazin (Schemels)
1972 Heinz Henkst
1973 Johannes Willeke (Püssels)
1974 Norbert Düchting (Wilms)
1975 Heinrich Peters (Noggens)
1976 Franz Hillebrand (Nübels)
1977 Heinrich Eichelmann (Bumanns)
1978 Fusion mit dem Heimatschutzverein


Fotos der Königspaare:

Könige-online

 

 

 

 

 

 


1953 - Heinrich Voss und Josefine Busch
1954 - Carl-Josef Samson und Elly Möhring
1955 - Josef Werner und Josefine Finke
1956 - Heinrich Müller und Maria Müller
1957 - Johannes und Gertrud Menne
1958 - Aloys Wicker und Katharina Müting
1959 - Franz-Josef Tölle und Alwine Kessenbrock
1960 - Kurt und Martha Günther
1961 - Heinz Wenner und Alma Dickgräber
1962 - Karl Zumbrock und Marlies Eichelmann
1963 - Franz und Aneliese Lüken
1964 - Josef Pietsch und Thea Volbert
1965 - Anton Ploss und Mechthild Rüsing
1966 - Heinrich Holste und Thea Müller
1967 - Willy Schaefermeyer u. Marithres Möhring
1968 - Bernhard und Maria Bohlen
1969 - Ferdinand Werner und Anneliese Köhler
1970 - Hans-Dieter Wieners und Marlies Diermann
1971 - Wilfried und Anneliese Becker
1972 - Karl und Anni Kerl
1973 - Franz Wieners und Adelheid Schopohl
1974 - Bernhard und Mechtild Volbert
1975 - Max und Bernhilde Lewandowski
1976 - Heinrich und Irmgard Möhring
1977 - Gerhard und Magdalene Kaup
1978 - Fritz und Maria Düchting

1979 - Willi und Bärbel Niemann
1980 - Karl und Anneliese Köhler
1981 - Ignaz und Irmgard Meier
1982 - Josef Gröne und Franzi Thiele
1983 - Anton und Gabriele Kahmen
1984 - Heinrich und Magdalene Voss
1985 - Josef und Marita Busch
1986 - Horst und Anne Komor
1987 - Winfried und Monika Menne
1988 - Reinhard und Marlies Kahmen
1989 - Dietmar und Martina Simon
1990 - Norbert und Doris Düchting
1991 - Josef und Susanne Pietsch
1992 - Hermann und Elisabeth Wieners
1993 - Achim und Elke Fries
1994 - Manfred und Monika Meier
1995 - Franz-Heiner und Elisabeth Möhring
1996 - Ulrich Wenner und Ginny Schmidt
1997 - Willi und Marlies Thiele
1998 - Heinz-Willi und Adelheid Köster
1999 - Ralf und Simone Köhler
2000 - Torsten Vahle und Christina Pöpsel
2001 - Georg und Christel Pietsch
2002 - Arnold Wigge und Annemarie Wieners
2003 - Thomas und Marion Voss
2004 - Rene´ und Silvia Kramer
2005 - Frank und Renate Junker
2006 - Manfred und Helga Kutsche
2007 - Franz und Heike Dahl
2008 - Jörg und Monika Kahmen

2009 - Karl-Josef und Ruth Hustadt
2010 - Michael und Manuela Busch
2011 - Siegfried und Gabriele Hillebrand
2012 - Michael Rosenkranz und Julia Rosenkranz
2013 - Ansgar Ploß und Ricarda Voss
2014 - Michael und Monika Schopohl
2015 - Stefan und Martina Busch

2016 - Michael Kemper und Christina Koch

 

 

Hofstaat 2015
Königspaar Stefan und Martina Busch

Samstag - Sonntag - Montag

 

 

 

Hofstaat 2014
Königspaar Michael und Monika Schopohl

Samstag - Sonntag - Montag

 

 

Hofstaat 2013
Königspaar Ansgar Ploß und Ricarda Voss


Samstag - Sonntag - Montag

 

 

 

Hofstaat 2012
Königspaar Michael Rosenkranz und Julia Rosenkranz

Fotos

 

 

 

Hofstaat 2011
Königspaar Siegfried und Gabriele Hillebrand

 

 

 

 

Hofstaat 2010
Königspaar Michael und Manuela Busch


Hofstaat 2009
Königspaar Karl-Josef und Ruth Hustadt

Montag

 

Hofstaat 2008
Königspaar Jörg und Monika Kahmen

Hofstaat 2008



Hofstaat 2007
Königspaar Franz und Heike Dahl

Königspaar Franz und Heike Dahl
Fotos

 

Hofstaat 2006
Königspaar Manfred und Helga Kutsche

Königspaar Manfred und Helga Kutsche
Fotos

 

Hofstaat 2005
Königspaar Frank und Renate Junker

Königspaar Frank und Renate Junker
Fotos

 

Hofstaat 2004
Königspaar René und Silvia Kramer

Hofstaat 2004 Königspaar René und Silvia Kramer

 

Hofstaat 2003
Königspaar Thomas und Marion Voss

Königspaar Thomas und Marion Voss

 

Hofstaat 2002
Königspaar Arnold Wigge und Annemarie Wieners

Königspaar Arnold Wigge und Annemarie Wieners


 

Kontaktadressen:

 

 
St.-Johannes-Schützenbruderschaft
Manfred Kutsche
Max-Samson-Str.26
33165 Atteln
Tel.: 05292-2562
Schuetzenbruderschaft-Atteln@web.de

Abt. Jungschützen
Fabian Kutsche
Max-Samson-Str.26
33165 Atteln
Tel.: 05292-2562
www.jungschützen-atteln.de

Abt. Schießsport
Benedikt Wieners
Im Heck 13
33165 Atteln
05292-9316635

 

Nachbarvereine:
www.schuetzenverein-husen.de
www.bsv-henglarn.de
www.schuetzenverein-helmern.de
www.schuetzenverein-haaren.de
www.seb-schuetzen-doerenhagen.de
www.schuetzen-etteln.de